2013

Vorstandswechsel - Oliver Göbel wird neues Vorstandsmitglied

20. 12. 2013 09:13

Cochem. Wechsel an der Spitze der MEHR Energie: Vorstandsmitglied Dr. Michael Wilkes, rund eineinhalb Jahre als Gründungsvorstand an verantwortlicher Stelle für die Energiegenossenschaft tätig, verlässt zum Jahresende die Kommandobrücke. Grund dafür: Dr. Wilkes wird am 1. Januar 2014 Vorstandsmitglied der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank und beabsichtigte Änderungen im Kreditwesengesetz lassen nur eine Vorstandstätigkeit zu. Für sein erfolgreiches Wirken an der Spitze der MEHR Energie dankte ihm Aufsichtsratsvorsitzender Peter-Josef Götten und gratulierte zur neuen Position in der Bank: „Ein bedeutsamer und erfreulicher Schritt auf der Karriereleiter.“

Nachfolger im Amt des Vorstands wird Oliver Göbel. Göbel ist Spezialist für erneuerbare Energien bei der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG und kennt somit die Thematik und die Region. Er ist 40 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Götten hieß ihn im neuen Amt willkommen: „Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen qualifizierten Nachfolger gefunden haben.“ Mit dem Vorstandstrio Göbel, Hans-Jürgen Sehn und Rainer Plein, so Götten, sei die MEHR Energie bestens aufgestellt.

MEHR Energie beteiligt sich an Windkaftanlage

20. 08. 2013 09:11

Cochem. Das zweite Energie-Projekt ist in trockenen Tüchern: Die Genossenschaft MEHR Energie beteiligt sich mit 200.000 Euro am Bau von zwei Windkraft-Anlagen. Der Vorstand der MEHR Energie, Hans-Jürgen Sehn, Dr. Michael Wilkes und Rainer Plein, unterzeichnete gemeinsam mit der Firma Windkraft Düngenheim die Verträge. Die Anlagen befinden sich rund einen Kilometer südöstlich von Düngenheim und rund 1,5 Kilometer nordwestlich von Gamlen. Die gesamten Investitionskosten für das Projekt betragen 4,6 Millionen Euro. „Mit dieser Beteiligung machen wir unseren ersten Schritt in die Windkraftfinanzierung. Es ist schön, dass sich diese Möglichkeit ergeben hat“, freute sich Vorstandsmitglied Sehn bei der Vertragsunterzeichnung. Weitere Beteiligungen sollen folgen. „Unser Schwerpunkt liegt aber weiterhin auf dem Betrieb von eigenen Anlagen wie unsere Photovoltaikanlage in Ulmen“, erklärte Vorstandmitglied Plein.

Enercon E82 im Bau
Enercon E82 im Bau

Bundesumweltminister Altmeier besucht PV-Anlage in Ulmen

01. 08. 2013 15:00

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/IMG_5238_400*267.jpg

Bundesumweltminister Altmeier besuchte auf Einladung von Peter Bleser (MdB), Staatsekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, unsere neue PV-Anlage in Ulmen. Anschließend machte er sich im Rahmen einer Veranstaltung ein Bild von den vielfältigen Aktivitäten im Landkreis Cochem-Zell rund um Energiewende und Klimaschutz.

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/IMG_5249b_400x267.jpg

Unser Vorstandsmitglied Dr. Michael Wilkes erläuterte dem Minister und den zahlreichen Gästen die Gründung unserer Energiegenossenschaft. Details zur Anlage selbst erläuterte Thomas Rink vom Anlagenerrichter REGETEC. Die beiden gaben dem Minister auch einige Anregungen und Wünsche mit auf den Weg.

Details können Sie dem folgenden Artikel der Rhein-Zeitung entnehmen

Presseartikel der Börsen-Zeitung zu Energiegenossenschaften

11. 07. 2013 16:56

In der Börsen-Zeitung vom 11. Juli 2013 findet sich ein interessanter Artikel zu Energiegenossenschaften.

Presseartikel (application/pdf 149 kb pdf-Dokument)

Erste Generalversammlung der MEHR Energie

11. 06. 2013 12:44

Ulmen. Die Kraft der Sonne nutzen, selbst Strom produzieren und damit ein Stück weit unabhängiger werden von den großen Energiekonzernen – diese Idee stand Pate bei der Gründung der Energiegenossenschaft „MEHR Energie eG“. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken des Kreises Cochem-Zell, der Landkreis und die Verbandsgemeinden hatten das Unternehmen daraufhin aus der Taufe gehoben. Rund ein Jahr später hat die Genossenschaft eine erfolgreiche Zwischenbilanz gezogen. Auf der ersten Generalversammlung in Ulmen signalisierten der Aufsichtsratsvorsitzende Peter-Josef Götten und die drei Vorstandsmitglieder Dr. Michael Wilkes, Hans-Jürgen Sehn und Rainer Plein den rund 50 anwesenden Mitgliedern: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele. Unsere Genossenschaft läuft. Die Stromproduktion ist in vollem Gange.“

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/IMG_4724.jpg

Aus den elf Mitgliedern bei der Gründung der MEHR Energie sind inzwischen fast 150 geworden. „Diese Entwicklung liegt deutlich über unserer Erwartung“, freute sich Wilkes, der über die Entwicklung berichtete: „Unsere Ziel ist es, bis Ende 2013 mindestens 200 Mitglieder zu haben.“ Durch die Zeichnung von Geschäftsanteilen zu je 500 Euro haben die Mitglieder der Genossenschaft insgesamt 130.000 Euro Kapital zur Verfügung gestellt. Verwendet wurde das Geld zur Teilfinanzierung der ersten Photovoltaikanlage mit einer installierten Leistung von über 903 kWp, die auf einer Freifläche in der Nähe des Eifel-Maar-Parks in Ulmen steht und seit Mai 2013 am Netz ist. Rund 1,1 Millionen Euro sind für die Installation investiert worden. Etwa 860.000 kWh Strom kann die Genossenschaft damit jährlich produzieren und in das öffentliche Netz einspeisen.

Die Mitglieder und auch interessierte Bürger konnten sich vor der Generalversammlung ein eigenes Bild machen: Beim „Tag der offenen Anlage“ besichtigten sie die Photovoltaikanlage und erfuhren mehr über die Funktionsweise und den täglich erzeugten Strom. Die Mitglieder können die Daten ihrer Anlage auch im Internet überprüfen. „Transparenz ist uns sehr wichtig“, betonte Vorstandsmitglied Sehn: „Wir haben die Photovoltaikanlage deshalb mit einem so genannten Datenlogger ausgestattet.“ Dieser elektronische Datenspeicher überwacht die Leistung der Solarmodule und überträgt diese Messwerte an die Internetseite www.mehr-energie-eg.de. Grafisch aufbereitet kann jedes Mitglied, aber auch jeder interessierte Bürger, dort die täglichen Erträge einsehen.

Die Investitionstätigkeit der MEHR Energie soll fortgesetzt werden. Weitere Projekte sind in Planung, verkündete Vorstandsmitglied Plein der Versammlung. Dass die Mitglieder mit der Entwicklung ihres noch jungen Unternehmens zufrieden sind, zeigten sie mit der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Aus dem Aufsichtsrat schieden Alfred Steimers aus und Peter van Moerbeeck aus. Steimers stellte sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, für van Moerbeeck wurde Christoph Müller aus Zell vorgeschlagen und gewählt.

Tag der offenen Anlage - 7. Juni 2013

05. 06. 2013 12:57

Am Freitag, 7. Juni 2013 besteht ab 18 Uhr für alle Mitgliedern der MEHR Energie eG aber auch für interessierte Bürger des Landkreises die Möglichkeit, das erste große Projekt der Genossenschaft vor Ort zu besuchen und sich zu informieren.

Solarerträge online nachschauen

13. 05. 2013 12:54

Cochem. Wer in eine Photovoltaikanlage investiert, will auch wissen, wie gut sie funktioniert. Die Mitglieder der MEHR Energie eG können die Daten ihrer Anlage, die in der Nähe des Eifel-Maar-Parks in Ulmen steht, nun im Internet überprüfen. „Wir wollen unseren Mitglieder größtmögliche Transparenz bieten“, sagt Vorstandsmitglied Dr. Michael Wilkes. Die Energiegenossenschaft hat die Photovoltaikanlage mit einem so genannten Datenlogger ausgestattet. Dieser elektronische Datenspeicher überwacht die Leistung der über 3.760 Solarmodule und überträgt diese Messwerte an die Internetseite www.solar-log.de. Grafisch aufbereitet kann jedes Mitglied, aber auch jeder interessierte Bürger, dort die täglichen Erträge einsehen. Zusätzlich können Wochen-, Monats- und Jahreserträge kontrolliert werden. „Die Mitglieder können sehen wie ihr investiertes Geld arbeitet“, ergänzt Vorstandsmitglied Rainer Plein und wirbt für die Mitgliedschaft in der Genossenschaft: „Einsteigen kann man bereits mit einem Geschäftsanteil in Höhe von 500 Euro. Bis zu fünf Genossenschaftsanteile sind möglich.“

Termin für erste Generalversammlung steht

30. 04. 2013 09:16

Cochem. Der Aufsichtsrat der MEHR Energie eG Mosel-Eifel-Hunsrück Energie Genossenschaft hat in der vergangenen Woche den Termin für die erste Generalversammlung festgelegt. Aufsichtsratsvorsitzender Peter-Josef Götten: „Unsere erste Generalversammlung wird nach dem Beschluss des Aufsichtsrates am 7. Juni 2013 um 19 Uhr in Ulmen stattfinden – hier, wo wir auch unser erstes konkretes Projekt umsetzen konnten.“ Die im Mai 2012 gegründete MEHR Energie eG entwickelt sich weiterhin planmäßig und hat aktuell 130 Mitglieder. Diese Mitglieder werden auch noch schriftlich zur Generalversammlung eingeladen.

Mehr dazu in der aktuellen Pressemitteilung tl_files/uploads/download/pdf_icon25.png (786 kb pdf-Datei)

Energiegenossenschaft MEHR Energie begrüßt 100. Mitglied

28. 03. 2013 20:29

v.l.n.r: Peter Josef Götten (Aufsichtsratsvorsitzender), Stefanie Thur, Hans-Jürgen Sehn (Vorstandsmitglied) und Dr. Michael Wilkes (Vorstandsmitglied)

Cochem. Die Energiegenossenschaft MEHR Energie eG konnte ihr 100. Mitglied Stefanie Thur aufnehmen.

Vorstand Hans-Jürgen Sehn und Dr. Michael Wilkes übergaben in den vergangenen Tagen Frau Thur persönlich die Bestätigung über die Mitgliedschaft. Der Aufsichtsratsvorsitzende Peter Josef Götten überreichte Frau Thur einen Blumenstrauß und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Frau Thur ist überzeugt von den Zielen der Genossenschaft, in der Region umweltfreundlich und klimaschonend Energie zu erzeugen und die Wertschöpfung in der Region zu halten.

Die positive Mitgliederentwicklung hat in den vergangenen Tagen angehalten. Insgesamt konnte die Genossenschaft seit der Gründung 117 Mitglieder gewinnen. Der Zuspruch zeige, so Vorstandsmitglied Dr. Wilkes, dass die Ziele der Energiegenossenschaft auf breite Zustimmung in der Bevölkerung stoßen. Sein Kollege Hans-Jürgen Sehn ergänzte „Ziel ist es in diesem Jahr noch das 200. Mitglied zu begrüßen.“

Die Genossenschaft freut sich über weitere Mitglieder. Wer von der Genossenschaft überzeugt ist und sich beteiligen will, kann eine Mitgliedschaft erwerben. Der Genossenschaftsanteil liegt bei 500 Euro, maximal sind derzeit fünf Anteile möglich.

Vorstand stimmt Ausführungen von Umweltminister Altmeier zu

12. 03. 2013 13:23

Der Vorstand der MEHR Energie eG stimmt den Ausführungen von Bundesumweltminister Peter Altmaier zur genossenschaftliche Idee zu. In einem Grußwort schreibt der Minister:


„Genossenschaften können den Grundstein für eine energiepolitische Selbstbestimmung liefern. Durch die Einbindung von regional ansässigen Unternehmen sind Energiegenossenschaften zudem ein Motor für die lokale und regionale Wertschöpfung. Sie sind der Arbeitgeber vor Ort, der Aufträge größtenteils an benachbarte Unternehmen vergibt. Mit dem Vorstand und einem Aufsichtsrat stehen der Genossenschaft ein professioneller Leitungs- und Kontrollmechanismus zur Verfügung, der in der Regel nicht die kurzfristige Gewinnmaximierung, sondern die Idee eines nachhaltigen Wachsens verfolgt. So entstehen neue Arbeitsplätze und die Gewinne bleiben überwiegend in der Region. Zusätzlich profitieren die Kommunen durch Steuereinkünfte......
Ich bin überzeugt, dass die Energiewende gelingt! Allerdings nur, wenn möglichst viele mit dabei sind. Dafür möchte ich mich einsetzen. Getreu dem Motto von Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Was einer nicht schaffen kann, dass schaffen viele“. "

Das vollständige Grußworte des Bundesumweltministers können Sie hier abrufen.

Im Jahr 2012 wurden in Deutschland 236 Genossenschaften gegründet. Der größte Anteil der Gründungen entfällt auf den Bereich der Erneuerbaren Energien. Die Entscheidungsträger in unserer Region haben schon im Jahr 2011 erkannt, dass die Genossenschaft die richtige Gesellschaftsform für die Beteiligung der Bürger an der Energiewende ist. Die gemeinsame Gründung unserer Genossenschaft am 9. Mai 2012 war ein wichtiger erster Schritt. Der Zuspruch der Bevölkerung für die Genossenschaft und die Umsetzung des ersten Projektes zeigen, dass dieser Weg richtig ist. Die MEHR Energie möchte ihn konsequent fortführen.

Umweltstrom heizt die Fantasie an

01. 03. 2013 17:17

In der Rhein-Zeitung vom 28. Februar 2013 ist ein Artikel zur Fertigstellung der PV-Anlage in Ulmen erschienen.

Strahlende Gesichter trotz Schnee und Kälte

22. 02. 2013 12:42

Bundesumweltminister Peter Altmeier besucht PV-Anlage in Ulmen

v.l. Rainer Plein (Vorstand), Thomas Rink (REGETEC), Günther Wagner (Bürgermeister von Ulmen), Dr. Michael Wilkes (Vorstand), Robin Rump (Geschäftsführer von St. Martin), Alfred Steimers (Bürgermeister der VG Ulmen), Hans-Jürgen Sehn (Vorstand), Manfred Schnur (Landrat des Landkreises Cochem-Zell)

Hoher Besuch an der Baustelle. Trotz Eiseskälte und Schneefall ließen es sich die Herren nicht nehmen, sich bei einem Pressetermin persönlich ein Bild vom Fortschritt der Arbeiten zu machen. Thomas Rink, Geschäftsführer der Firma REGETEC zeigte sich erfreut, dass man trotz der extremen winterlichen Verhältnisse der letzten Wochen mit den Arbeiten bereits so weit fortgeschritten ist. Es sind vorrangig Graben- und Verkabelungsarbeiten, die in den nächsten Wochen noch umzusetzen sind, bevor in naher Zukunft der erste Sonnenstrom fließen kann. Vorstandsmitglied Dr. Michael Wilkes und Landrat Manfred Schnur betonten die Sinnhaftigkeit der neuen Energiegenossenschaft und zeigten sich sicher, dass mit der bevorstehenden Fertigstellung des ersten konkreten Projekts der sehr erfolgreiche Start der jungen Genossenschaft weiter beflügelt wird.

Anlage weitgehend fertiggestellt

07. 02. 2013 21:10

Am 6. Februar 2013 konnten die letzten Arbeiten an den Modulen abgeschlossen werden. Derzeit sind folgende Arbeiten erledigt:

  • Fundamentierung:   Feld A+B fertiggestellt
  • Gestellmontage:   Feld A+B fertiggestellt
  • Modulmontage:   Feld A+B fertiggestellt
  • Wechselrichtermontage:  Feld A+B: fertiggestellt
  • Grabenarbeiten für  Niederspannungsverteilung: 80% fertiggestellt

Noch offen: Restarbeiten Elektroverdrahtung auf der Wechselspannungsseite, Trafolieferung und Installation sowie Zaunarbeiten und Aufräumarbeiten.

Anlage zu 88% fertiggestellt

31. 01. 2013 18:00

Zum Monatsende sind nun 88% der Anlage fertiggestellt. Wir rechnen damit, dass Mitte der kommenden Woche die Module komplett stehen. Anschließend werden dann noch der Zaun erreichtet und einige Restarbeiten erledigt.

Großes Anlagenfeld steht - das kleine ist in Bau

30. 01. 2013 17:30

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/IMG_3398.jpg

Aktuell sind damit nun rund 75% der Gesamtanlage fertiggestellt.

Module werden montiert

29. 01. 2013 21:16

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/Anlage am 28.1.2013.jpg

Arbeiten schreiten voran

21. 01. 2013 22:25

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/IMG_1421 (400x299).jpg

Projekt Ulmen - Rodung läuft

07. 01. 2013 07:48

tl_files/uploads/images/Nachrichten Bilder/Ulmen Rodung 4.1.2013web.JPG